Archiv

Scribbles

DIY Tanz und Musik! Sei es Klang, Bewegung oder etwas dazwischen… Spiel-Stücke, die von Kindern und Erwachsenen auf dem Spielplatz spontan aufgeführt werden können.

Schrumpf! Fiddler

Seit nunmehr zehn Jahren bringen Ariel Efraim Ashbel and Friends ihre Shenanigans auf die Bühne. Was ist ein Shenanigan? Es kann ein Streich sein, ein Witz oder ein Spiel: etwas Unerwartetes, Lustiges und höchstwahrscheinlich irgendwie auch Verrücktes.

Bedtime Stories

Freund*innen und Kolleg*innen von LOUDsoft kamen im Mai 2020 virtuell zusammen, um eine Lieblingsgeschichte auf Englisch und auf Deutsch vorzulesen und zu musizieren.

Schrumpf! ALSO

Ein ganz besonderes, intimes Schrumpf mit zwei vielseitigen Musiker*innen!

Schrumpf! Songs and Dances

Der Choreograf Christoph Winkler arbeitet seit längerer Zeit mit den Performern Ridwan Rasheed, Oluwafemi Adebajo und Michael Gagawala Kaddu zusammen. In dem Stück „Songs and Dances about the weather“ widmet er sich gleichzeitig dem Phänomen der abschmelzenden Gletscher und den Geschichten der Performer über Rainmaking-Rituale in ihren Heimatländern.

Schrumpf! Adapter

Harfe, Schlagzeug, Klarinette und Flöte werden mit Elektronik und Video verwoben und durchmischt. Dabei kommt immer etwas Überraschendes raus!

Schrumpf! Koistinen (On a Clear Day)

Kein Theater, kein Tanz, kein Zusammenkommen im Raum? Kein Problem, wir kommen zu euch!

No theater, no dance, no meeting in public spaces? No worries, we’ll come to you!

Wie wir uns nennen

Was machen unsere Namen mit uns? Wie wollen wir uns selber nennen, wie nennen wir andere? Was heißt es, den eigenen Namen zu ändern? Und ab wann ist ein Name kein Name mehr, sondern eine Beschreibung von dem, wo man ist, wohin man gehört und wie man zu sein hat?

Schrumpf! Bob’s Company

Michael Rauter hüllt sich in einer Yogamatte ein. Warum bloß?

Hörprobe für Held*innen

Ein Live-Hörspiel, das von und mit Schüler*innen der Freien Waldorfschule Kreuzberg und der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg entwickelt und im November 2020 beim Klangwerkstatt Berlin aufgeführt wurde.

Hier

Installation & Performanceraum für haptische Klangerlebnisse. Eine Performance für blinde und sehende Menschen ab 4 Jahren bis ins Erwachsenenalter

Schrumpf! Terrain

Terrain ist eine immersive Installation, die klangliche und visuelle Elemente einer künstlichen Topographie mit den Besucherinnen in Dialog bringt. Das Publikum bewegt sich begleitet und geführt von Performerinnen in kleinen Gruppen durch die Installation wie durch eine Landschaft, sie beobachten und verfolgen Spuren und lassen dabei auch ihre eigene Spuren zurück.

Schrumpf! Varpcast

Wie klingt eine Insel? Wie viele Sprachen können wir übereinander lagern und was kommt dabei raus, wenn es ganz viele sind? Bei SCHRUMPF! Varpcast werden selbstgebastelte Radios zu Mitspielenden des Stückes, die die Klänge und Stimmen der Musiker*innen übertragen.

HopSkipJump

Im intimsten Rahmen können Familien Musik und Musizierende hautnah erleben. Überdacht von einem hängenden Bühnenbild wird das Publikum über mehrere Sinne angesprochen. Teil des Konzeptes sind die Aufführungen an sogenannten „Satelliten-Orte“ – Familien- und Jugendzentren in unterschiedlichen Berliner Bezirken – wodurch ein breites Publikum Zugang zu den Konzerten findet.

Schrumpf! Spiel

Spielt ihr gerne? Die Musiker*innen von DieOrdnungDerDinge auch! Sie bringen lauter Musikstücke mit, die eigentlich Spiele sind.

Schrumpf! The extended voice

Dachtet ihr, ihr wisst schon alles über eure eigene Stimme? Singen, Schreien, Flüstern, Quietschen, sonst was? Die Maulwerker können das alles und viel, viel mehr.

Schrumpf! Oktopus

Was ist denn das für ein Ding? Ein Orchester ohne Dirigent*in und ohne Notenpulte?

Schrumpf! Biliana & The Instrument

Drei Menschen sitzen im Kreis, ihre Instrumente bei sich: Elektronik, Violine, Körper. Aus der Musik entstehen Bewegungen: die musikalischen Gesten spiegeln sich in körperlichen Gesten wider. Die Performer*innen wechseln zwischen Stimmungen hin und her und spinnen zusammen musikalische und gestische Erzählungen.

Schrumpf! Apparat

Donner, danach heißt das neue Programm des Berliner Blechbläserquintett Ensemble Apparat. Die Stücke tragen romantische Assoziationen schon in ihren Titel: Naturphänomene sind hier Inspirationsquelle für Trompeten-, Horn- und Posaunenklängen.

Wortlaut

Drei Konzerte für Familien mit Kindern von 0 – 6 Jahren! Die Reihe Wortlaut verquickt Klangkunst mit Wortspielen, entdeckt Musik in der Sprache und feiert den Nonsens